Netznutzungsentgelte der SWW

Preise für den Netzzugang zum Endverteilernetz der Stadtwerke Weinsberg

Die Stadtwerke Weinsberg ermöglichen Unternehmen unter den in der GasNZV zum Netzzugang bei Erdgas vom 04.07.2005 beschriebenen Bedingungen den Zugang zu ihrem Erdgasverteilungsnetz.[
Das Entgelt für den Netzzugang bezieht sich auf einen Zeitraum von einem Jahr und setzt sich aus folgenden Komponenten zusammen:

Arbeitsentgelt
+ Leistungsentgelt
+ Entgelt für Messung und Abrechnung
+ ggf. Konzessionsabgabe, sonstige Abgaben
= Netzzugangsgelt netto
+ Umsatzsteuer (z.Zt. 19%)
= Netzzugangsentgelt brutto

Das spezifische Arbeitsentgelt in Cent/kwh berechnet sich in Abhängigkeit von der vereinbarten Transportmenge in kWh.

Das spezifische Leistungsentgelt in €/KW wird in Abhängigkeit von der vereinbarten maximal nutzbaren Stundenleistung in kW bestimmt.
Der spezifische Mischpreis in Cent/kWh ergibt sich aus der Summe von Arbeitsentgelt und entsprechend umgerechneten Leistungsentgelt.

Für Lieferungen an Erdgaskunden sind die Stadtwerke Weinsberg von der Stadt Weinsberg zur Erhebung einer Konzessionsabgabe verpflichtet, die Bestandteil des Netzzugangsentgeltes ist und von den Stadtwerken Weinsberg an die Stadt Weinsberg abgeführt wird.

Die Gasbeschaffenheit des von den  Stadtwerke Weinsberg gelieferten Erdgases entspricht dem DVGW-Arbeitsblatt G 260, 2. Gasfamilie, Erdgas H.
Der Brennwert liegt im Regelfall in der Schwankungsbreite zwischen 11,00 und 11,20 kWh/m³.
Das gewogene Mittel des Abrechnungsbrennwertes wird in der Abrechnung ausgewiesen.
Der Gasübergabedruck am Zähler beträgt im Regelfall 22 mbar (Regeldruck).

Die  Stadtwerke Weinsberg rechnen den Gasverbrauch mit dem Kunden thermisch ab.
Das vom Gaszähler gemessene Betriebsvolumen in m³ wird entsprechend dem DVGW-Arbeitsblatt G 685 in Gasenergie in kWh umgerechnet.

Umrechnung: Q = Vb x Z x H

Q =  Gasenergie in kwh
Vb =    Gasvolumen, vom Gaszähler gemessen, im Betriebszustand in m³
H =  Brennwert des Gases im Normzustand in kWh/m³
Z =  Zustandszahl = 0,9468

Die Zustandszahl ist der Faktor zur Umrechnung der in m³ im Betriebszustand gemessenen Gasmenge auf das Normvolumen. Die Berechnung der Zustandszahl liegen folgende Faktoren zugrunde:

 Effektiver Gasdruck:  22 mbar
 Mittlerer Luftdruck:   993 mbar
 Mittlere Gastemperatur:  15° C

Unser Service für Kunden mit registrierender Lastgangsmessung

Gerne stellen wir Ihnen Lastgangsdaten oder eine gerätespezifische Bedienungsanleitung zur Verfügung und beantworten Ihre Fragen rund um das Thema thermische Gasabrechnung gemäß G685.


Bitte sprechen Sie uns diesbezüglich an.

Marktrolle: Messstellenbetreiber

E-Mail: messstellenbetrieb_hvg@hnvg.de

Telefon: 07131/56-3736

Telefon: 07131/56-2542


Marktrolle: Netzbetreiber

E-Mail: gas-sww@hnvg.de

Telefon: 07131/56-3919

Ansprechpartner

Thomas Scholz

Team Netzmanagement

Telefon 07131 56-3919
Fax 07131 56-2449
Kontakt via E-Mail